Willkommen in der Geigenbauwerkstatt von Felix Habel

HOME
>die geschichte
>die e-geige
>der EUB


>>die marke


>>NEWS:

- myspace/cetvs

- Ares Tavolazzi
spielt CETVS!






logo


Die CETVS Produktlinie




 
Die Linie CETVS umfasst momentan Geige, Bratsche und den elektrischen Kontrabass (EUB) und ist das Ergebnis tiefgreifender Überlegungen und mehr als 10 Jahren Erfahrung im Bereich des elektrischen Streichinstrumentenbaus.
"Elektrisch" ist vieleicht nicht das richtige Wort um die Instrumente der Linie CETVS zu beschreiben. Natürlich sind meine Instrumente auch mit pick-ups (entweder magnetisch, piezo oder beide) ausgestattet um den Klang elektrisch zu verstärken aber sie unterscheiden sich dennoch entscheidend von nahezu allen auf dem Markt befindlichen Instrumenten durch ihre halbakustische Bauweise.
Sowohl die E-Geige als auch der EUB (EUB = "electric upright bass") sind mit einer Klangdecke ausgestattet, die dem Steg die nötige Bewegungsfreiheit gibt um wie bei einer klassischen Geige zu schwingen. Das Resultat ist ein sehr natürlicher aber elektronisch formbarer Klang mit klaren Höhen und kräftigen Bässen.
Dank meiner Ausbildung im klassischen Geigenbau an der Geigenbauschule in Cremona fertige ich alle meine Instrumente mit den klassischen Klanghölzern wie sie seither im traditionellen Instrumentenbau Verwendung fanden: Fichte aus dem "Val di Fiemme" und europäischer Ahorn. Da ich bei meinem Projekt nicht auf Serienfertigung spekuliert habe, wie das die meisten großen Anbieter tun, sondern ohne Kompromisse auf klassische Bauweise vertraut habe, sind diese Instrumente in allen ihren Teilen handgefertigt und können, sollte es nötig sein, von jedem Geigenbauer repariert werden. Beim Entwuf meiner Instrumente habe ich alle Maße, wie Korpuslänge, Hals- und Saitenlänge, berücksichtigt, die sich im Streichinstrumentenbau als Standard herausgebildet haben: so wird sich auch jeder klassische Geiger "zu Hause" fühlen können.
Der klassische Geigenbau hat mich, außer der akkuraten Auswahl der Hölzer und der präzisen Arbeitsweise, gelehrt ständig weiter nach dem perfekten Klang zu suchen!
Dieses sind die Werte die der Linie CETVS zu Grunde liegen.


- Lesen Sie mehr über die Geschichte der CETVS-Linie.


- Was bedeutet der Name CETVS, wie spricht man ihn aus und wo kommt er her?


Momentan sind in der Linie CETVS Geige/Bratsche und der EUB erhältlich. Das Cello (um das klassische Quartett zu vervollständigen) ist in Arbeit. Das Cello ist das schwierigste der Streichinstrumente, weil gerade hier die Auflagepunkte so wichtig sind. Ein elektrisches Cello sollte natürlich handlich sein und dabei doch die Auflagepunkte für Knie und Brust haben, die die gewohnte Spielhaltung garantieren: hier eine elegante aber praktisch Lösung zu finden ist nicht leicht!
Beim Entwurf meiner elektrischen Instrumente lege ich gesteigerten Wert darauf, daß der Musiker möglichst keinen Unterschied zu seinem gewohnten Instrument spürt.

 
  Bei der E-Geige war das
relativ einfach:
Ich habe alles Unnötige
"weggeschnitten"!


- Lesen Sie mehr über die CETVS E-Geige.
CETVS E-Geige

:: DER ELEKTRISCHE KONTRABASS ::

Seit 2008 sind zwei verschiedene Modelle des CETVS EUB erhältlich: alpha und beta.


Der erste ist komplett mit Schultern für denjenigen, der den Umriß des klassischen Instruments braucht.
Der zweite ist wesentlich kompakter und leichter (3,5 kg), hat aber den gleichen vollen Ton wie der alpha!


Lesen sie mehr über den elektrischen Kontrabass >>




klassischer geigenbau - elektrischer geigenbau - neubau - restaurierung - e-geige - elektrischer kontrabass -
gitarren und bässe
- kontakt - links
Die Marken CETVS® und Active Top® sind registrierte Handelsmarken.
© 2000-2008 by Felix Habel - schreibe dem webmaster -
- optimiert für browser "firefox" -